Filmmuseum

Es ist das älteste Gebäude der Stadt und hat seit seiner Erbauung allem Möglichen gedient. 1685 wurde es als Orangerie für die nicht winterfesten Pflanzen des Lustgartens erbaut, aber schon 30 Jahre später zum Stall für die königlichen Reitpferde umgebaut und erweitert. Es war Heimstätte des Potsdam-Museums und beherbergt heute das Potsdamer Filmmuseum mit einer ständigen Ausstellung zur Geschichte des UFA- und DEFA-Films und einem exzellenten Filmprogramm.

Highlight: Das Kinoprogramm mit Filmreihen vom Klassiker bis zur Berlinale-Nachlese, vor allem aber, wenn Stummfilme an der Kino-Orgel live begleitet werden.


Lage

Alter Markt
Schloßstraße