Blick vom Turm des Pfingstberg-Belvederes

Die Krone der Stadt


Die schönste Aussicht auf das Havelland und die Stadt Potsdam bietet das Belvedere auf dem Pfingstberg, dem wir uns vom Stadtzentrum her nähern.


Die Bögen im Belvedere

Wir können vom Alten und Neuen Markt zum Holländischen Viertel wandern und durch die russische Kolonie Alexandrowka hindurch auf den Pfingstberg steigen.


Oder möchten Sie vielleicht einen Blick in den Neuen Garten werfen, wo mit dem Marmorpalais der Klassizismus in Preußen Einzug hielt und im Schloss Cecilienhof 1945 das Schicksal Deutschlands entschieden wurde. Von dort gelangen wir durch die Nauener Vorstadt, wo sie die Geschichte des KGB-Geheimdienststädtchens erfahren, bevor wir vom Belvedere ins Land schauen.



Dauer: ca. 3 Std. mit dem Aufstieg auf die Türme





die Arkaden des Belvedere